Holzschnitt, Privatbesitz
Foto: Ingo Bustorf

Böckstiegel? Was ihr wollt!

07.05.2023 - 08.10.2023

Zum fünften Geburtstag des Museum Peter August Böckstiegel widmet sich eine ganz besondere Ausstellung dem Werk des „westfälischen Expressionisten“. Die Ausstellung zeigt rund 70 Werke von Peter August Böckstiegel aus dem Besitz des Museums, in dem rund 70 Männer und Frauen als ehrenamtlich tätiges Team seit der Eröffnung im September 2018 arbeiten - im Besucherservice, als Ausstellungsaufsichten oder beim Aufstellungsaufbau. So ermöglichen sie einen reibungslosen, vor allem aber einen von persönlichem Engagement und großer Begeisterung getragenen Museumsalltag.

Jede einzelne Person aus dem Team der Ehrenamtlichen durfte für diese Ausstellung sein Lieblingswerk des Künstlers auswählen - so entsteht eine ganz bewusst subjektive Auswahl. Zu jedem ausgewählten Kunstwerk wird zudem ein persönlicher Text entstehen, die 70 ganz unterschiedliche, eigenständige und außergewöhnliche Zugänge zum Schaffen Böckstiegels und einen neuen Blick darauf ermöglichen. Die Auswahl der Werke und die Entstehung der Texte, begleitet und unterstützt durch unsere Ehrenamtskoordinatorinnen, ermöglicht unserem ehrenamtlichen Team eine erneute, ganz intensive Auseinandersetzung mit dem Schaffen des Künstlers, eine Wiederbegegnung mit dem eigenen „Lieblingsbild“ und damit die Vermittlung der eigenen Begeisterung an die Gäste im Museum.

So werden ganz unbekannte und unerwartete Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Grafiken oder Skulpturen des Künstlers auf beliebte und oft gesehene Werke treffen - die Auswahl wird von David Riedel, künstlerischem Leiter des Museum Peter August Böckstiegel, in den Ausstellungsräumen kuratiert. Zur Ausstellung erscheint eine reich bebilderte Broschüre mit den zu den Werken entstandenen Texten, einem Grußwort des Landrats Sven-Georg Adenauer, einem Vorwort von David Riedel und einem Text von Jutta Mohaupt und Ellen Wendt zum Ehrenamt am Museum.

  • Peter August Böckstiegel, Elternhaus mit Kornstiegen, um 1928, Öl auf Leinwand, 76 x 99 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Ingo Bustorf
    Peter August Böckstiegel, Elternhaus mit Kornstiegen, um 1928, Öl auf Leinwand, 76 x 99 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Ingo Bustorf
  • Peter August Böckstiegel, Meine Mutter mit Tochter, lachend, um 1924, Aquarell und Tusche auf Papier, 75,5 x 56,5 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Vincent Böckstiegel
    Peter August Böckstiegel, Meine Mutter mit Tochter, lachend, um 1924, Aquarell und Tusche auf Papier, 75,5 x 56,5 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Vincent Böckstiegel
  • Peter August Böckstiegel, Norwegischer Fjord, 1939, Pastell auf Papier, 56 x 76,5 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Vincent Böckstiegel
    Peter August Böckstiegel, Norwegischer Fjord, 1939, Pastell auf Papier, 56 x 76,5 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Vincent Böckstiegel
  • Peter August Böckstiegel, Selbstbildnis, 1913, Öl auf Leinwand, 47 x 38 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Ingo Bustorf
    Peter August Böckstiegel, Selbstbildnis, 1913, Öl auf Leinwand, 47 x 38 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Foto: Ingo Bustorf
  • Peter August Böckstiegel, Weidenallee, 1936, Aquarell und Tusche auf Papier, 70 x 50 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Schenkung aus Privatbesitz 2020, Foto: David Riedel
    Peter August Böckstiegel, Weidenallee, 1936, Aquarell und Tusche auf Papier, 70 x 50 cm, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther (Westf.), Schenkung aus Privatbesitz 2020, Foto: David Riedel