Spenden-Störer

Die ersten Arbeiten in Arrode von Juni bis August 2016

Am 21. Juni 2016 begannen mit dem ersten "Baggerschurf" und der Überprüfung der Bodenqualität auf dem Grundstück die ersten sichtbaren Zeichen der kommenden Baustelle. Am 15. Juli ging es dann tatsächlich mit der Einrichtung der Baustelle und den ersten Bagger-Arbeiten los, fast zwei Wochen wurden täglich bis zu 40 LKW-Ladungen Erde abstransportiert. Am 27. Juli war fast die gesamte, fünf Meter tiefe Baugrube ausgehoben. Am 9. August wurde der Kran auf der Baustelle gebracht und am folgenden Tag installiert. Er erreicht fast 30 Meter Höhe, um die Baumkronen des angrenzenden Waldes nicht zu beschädigen. Am 15. August begannen die Beton-Arbeiten auf der Baustelle, ab dem 19. August konnte die Bodenplatte gegossen werden, die eine Woche später bei hochsommerlichen Temperaturen fertiggestellt wurde. Am 25. August flog der Bielefelder Fotograf Christian Ring über die Baustelle und dokumentierte die Bauarbeiten. Dabei wird nicht nur der Abstand zwischen altem und neuem Gebäude auf dem Grundstück des Böckstiegel-Hauses deutlich, sondern natürlich auch die Ausmaße des zukünftigen Museums und der große Anteil an Außengelände, der erhalten bleibt.

Foto: Norbert Barlmeyer
Foto: Christian Ring / www.christian-ring.com


 
Peter-August-Böckstiegel-Stiftung – Sitz: Schloßstrasse 111, 33824 Werther (Westf.)