Kirchner, Macke, Morgner… – Grafische Meisterblätter aus der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster

28.09.2019 - 11.01.2020

Die Ausstellung „Kirchner, Macke, Morgner… Grafische Meisterblätter aus der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster“ im Museum Peter August Böckstiegel zeigt vom 29.09.2019 bis zum 12.01.2020 einen Blick auf die deutsche Kunstgeschichte von 1900 bis 1950:

66 Aquarelle, Zeichnungen, Lithografien, Holzschnitte und Radierungen von insgesamt 25 Künstlern und Künstlerinnen aus der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur, Westfälisches Landesmuseum, Münster kommen als Leihgabe nach Werther. Vertreten sind etwa mehrere Arbeiten von August Macke, darunter eine virtuose Zeichnung, die auf kleinem Format und in leuchtenden Farben Spaziergänger in einem sonnendurchfluteten Park zeigt, sowie Böckstiegels Aquarell der Eltern auf dem Kornfeld, eine typische Darstellung des „Bauernlebens“ aus den frühen 1920er-Jahren, aber auch eines seiner wichtigsten Vorbilder – Edvard Munch, mit einem farbigen Holzschnitt, in dem ein männlicher und ein weiblicher Kopf zu einer eleganten Silhouette verschmelzen. Ergänzt werden die grafischen Arbeiten durch vier bedeutende Skulpturen aus der ehemaligen Sammlung von Peter August Böckstiegel, die heute dem P.A. Böckstiegel-Freundeskreis gehören.

„Die Werke dieser bedeutenden Künstlerinnen und Künstler der Klassischen Moderne stehen zugleich auch für das zukünftige Ausstellungsprogramm des Museums in Werther, in dem die Kunst der „Brücke“ und der „Blauen Reiter“, aber auch die Protagonisten der westfälischen Moderne eine wichtige Rolle spielen werden“, so David Riedel, Künstlerischer Leiter des Museum Peter August Böckstiegel, „ohne ihr Wirken und ihre Wirkung ist das künstlerische Schaffen von Peter August Böckstiegel nicht vorstellbar.“

Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit dem LWL-Museum für Kunst und Kultur, Westfälisches Landesmuseum, Münster. Weitere Ausstellungsorte sind das „FARB Forum Altes Rathaus Borken“ (22.01. bis 11.04.2021) und das Museum Kloster Bentlage in Rheine (09.05. bis 07.08.2021).

Dank einer Unterstützung der LWL-Kulturabteilung erscheint ein 120 Seiten starker Katalog mit wissenschaftlichen Texten und Abbildungen aller in der Ausstellung gezeigten Werke.

Hintergrund:

Die Auswahl der Werke dokumentiert einen – wenn auch kleinen und selten ausgestellten Teil – der umfangreichen Münsteraner Museumssammlung. Sie zeigt auch die Geschichte des Sammelns selbst, die Bedeutung von grafischen Arbeiten für ein Museum und in ihrer Herkunft die unterschiedlichen Wege, die diese Werke in die Münsteraner Sammlung

  • Plakat zur Ausstellung "Kirchner, Macke und Morgner… Grafische Meisterblätter aus der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster"
    Plakat zur Ausstellung "Kirchner, Macke und Morgner… Grafische Meisterblätter aus der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster", 2019
  • Edvard Munch: Kopf bei Kopf (Mann und Weib sich küssend), 1905
    Edvard Munch: Kopf bei Kopf (Mann und Weib sich küssend), 1905, Farbholzschnitt auf Papier, 39,5 × 53,5 cm (Platte), 44,5 × 61 cm (Blatt), Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif
  • Karl Schmidt-Rottluff: Große Prophetin, 1919
    Karl Schmidt-Rottluff: Große Prophetin, 1919, Holzschnitt auf Papier, 50 × 39,4 cm (Platte), 65,5 × 51,3 cm (Blatt), Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif
  • Ernst Ludwig Kirchner: Drei weibliche Akte im Walde, 1933
    Ernst Ludwig Kirchner: Drei weibliche Akte im Walde, 1933, Farbholzschnitt auf Papier, 35,3 × 49,7 cm (Platte), 42,2 × 56,8 cm (Blatt), Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif
  • Franz Marc: Geburt der Pferde, 1913
    Franz Marc: Geburt der Pferde, 1913, Vierfarb-Holzschnitt, 21,5 × 14,9 cm (Platte), 33,3 × 25,4 cm (Blatt), Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif
  • Georg Tuxhorn: Blick nach Bielefeld, um 1928
    Georg Tuxhorn: Blick nach Bielefeld, um 1928, Aquarell auf Papier, 20,8 × 50,9 cm, Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Hanna Neander
  • Peter August Böckstiegel: Eltern auf dem Roggenfeld, um 1922
    Peter August Böckstiegel: Eltern auf dem Roggenfeld, um 1922, Aquarell, Bleistift auf Papier, 70 × 56,3 cm (Blatt), Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif
  • August Macke: Ohne Titel (Spaziergänger im Park), 1913/14
    August Macke: Ohne Titel (Spaziergänger im Park), 1913/14, aus: Skizzenbuch Nr. 60, S. 1c, Farbkreide, Bleistift auf Papier, 16 × 9,4 cm, Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif
  • Hermann Stenner: Der weiße Knabe, 1914
    Hermann Stenner: Der weiße Knabe, 1914, (Rückseite: ›Der Vagabund‹, 2 Skizzen), Federzeichnung auf Papier, 22,4 × 28,3 cm (Blatt), Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster / Sabine Ahlbrand-Dornseif